Lotto-Stiftung im Vereinsgl├╝ck ­čŹÇ

Vor etwas mehr als zwei Jahren fiel der Startschuss f├╝r die Facebook-Pr├Ąsenz der Lotto Rheinland-Pfalz ÔÇô Stiftung. Seitdem konnten wir uns mit zahlreichen Partnern aus Sport und Kultur vernetzen und Euch viele tolle Projekte vorstellen, die von uns unterst├╝tzt wurden.

Ziel hinter dem Einstieg in Social Media war vor allem die M├Âglichkeit, als Multiplikator im Bereich ├ľffentlichkeitsarbeit zur Verf├╝gung zu stehen. Viele ehrenamtlich und gemeinn├╝tzig gef├╝hrte Vereinen leben von den Besuchen ihrer Aktionen und Veranstaltungen. Doch den meisten fehlt die Zeit oder auch die Reichweite, um ├╝ber ihre gro├čartigen Events berichten zu k├Ânnen. An diesem Punkt schreitet die Stiftung ein und greift den Vereinen unter die Arme, indem sie Beitr├Ąge postet, Texte verteilt und Bilder verlinkt. Doch was, wenn man durch die Pandemie auf diese Art und Weise gar nicht helfen kann, da es keine Veranstaltungen mehr gibt?

Die Antwort ist ganz einfach ÔÇô man passt sich an! Konnte man Veranstaltungen nicht wie gewohnt unterst├╝tzen, haben sich die Kolleginnen und Kollegen der Lotto-Stiftung nach anderen Alternativen umgeschaut. So wurde zum Beispiel eine Weihnachtsaktion ins Leben gerufen, bei der 415 gemeinn├╝tzige Vereins-Aktionen mit rund 350.000 Euro gef├Ârdert werden konnten.

Wie man die Reichweite der eigenen Facebookpr├Ąsenz f├╝r die Unterst├╝tzung der ehrenamtlichen Arbeit der Vereine nutzen kann, zeigt unter anderem auch das vor kurzem durchgef├╝hrte Gewinnspiel der Lotto Rheinland-Pfalz ÔÇô Stiftung. Vom 12. bis 31. Mai 2021 hatten die Nutzer die Chance, ihren Verein f├╝r die Teilnahme an der Aktion zu nominieren.

Die Resonanz war ├╝berw├Ąltigend:

├ťber 400 Kommentare wurden unter dem Post abgesetzt. Nun galt es, aus dieser Menge drei Gewinner zu ziehen. Dabei durften sich die Sportfreunde Lokomotive Wengerohr-Belingen 2017 e.V. ├╝ber den ersten Platz und ein Preisgeld von 1.500 Euro freuen. Den zweiten Platz belegte der Musikverein Lachen-Speyerdorf e.V. und gewann 1.000 Euro. Der dritte Platz und weitere 500 Euro gingen an den FC Kosova Montabaur.

Passend zur Wiederaufnahme der sportlichen Aktivit├Ąten sollten es f├╝r die drei Vereine kein Problem sein, z├╝gig Verwendung f├╝r die durch das Gewinnspiel erlangten Preisgelder zu finden. Vielleicht seht ihr ja einen der Vereine demn├Ąchst in neuen Trikots oder Vereinsshirts auf dem Rasen oder der B├╝hne stehen. ­čśŐ


Wir freuen uns zudem, dass es auch hinsichtlich der Durchf├╝hrung von Veranstaltungen bald hoffentlich bergauf gehen wird und wir neben tollen Aktionen auch wieder ├╝ber sportliche Events berichten d├╝rfen!